Dezember 07, 2015

Home /Thoughts

Der Plan heute war eigentlich Outfit Bilder zu machen, aber weil meine Schwester aka mein Fotograf  leider krank geworden ist, musste ich mir was anderes überlegen. 

Ich erinnere mich daran dass ich früher über alles mögliche gebloggt habe, ob es nun mein Essen war, was ich neues gekauft hatte oder irgendein Gedanke der mir beim Einkaufen gekommen ist. 
Heute gibt es ganz old school einen Labber-Post. Normal mache ich erst ganz kurz vor Silvester einen Jahresrückblick und eine Vorschau aufs neue Jahr, aber da ich mit meinen "Vorsätzen" schon im Oktober begonnen habe, gibt es den Post mal früher. 
Neues
2016 kam mir immer so weit weg vor, weil es das Jahr ist, indem sich für mich am meisten verändern wird. Meine Abi Prüfungen sind im April, da läuft es mir jetzt schon kalt den Rücken runter, und anschließend kommt dann die große Frage: Was nun? 
Ich weiß nicht wie viele von euch das nachvollziehen können, für die meisten ist es wahrscheinlich schon rum mit Abitur und Ausbildungen aber für mich fängt es erst irgendwie an. Was ich gar nicht so schlimm finde, weil ich sowieso bis jetzt nie wirklich wusste was ich machen möchte.

Komisch ist für mich, dass ich eigentlich immer die jenige war die gesagt hat, nach dem Abi bin ich erstmal ein Jahr weg. Deshalb bin ich jetzt mehr als überrascht dass je näher die Zeit kommt, desto weniger will ich gehen. Super feiges Verhalten was ich eigentlich gar nicht von mir kenne. 
Aber wenn ich ehrlich bin, möchte ich unheimlich gern endlich studieren. Das kann vielleicht nicht jeder verstehen, aber ich hatte schon in der Hauptschule immer den Gedanken später studieren zu gehen wenn ich nur irgendwie mein Abitur schaffe. 
Und jetzt wo ich kurz vor dem Ende stehe, kann ich trotzdem noch nicht genau sagen wo ich nächstes Jahr sein werde. Ob an der Uni, im Ausland oder wo auch immer. Fakt ist, dass ich genau weiß wo ich letztendlich ankommen möchte, alles was dazwischen passieren soll, wird sich zeigen. 

Gesundheit
Wenn ich mir eins für 2016 wünschen darf, dann ist es dass meine Familie und Freunde gesund bleiben. Dieses Jahr wurde mir immer mehr bewusst dass wir selbst unsere Gesundheit manchmal gar nicht so ernst nehmen. Ich sehe es an Familie und an vielen Freunden, besonders auch an mir dass der ungesunde Lifestyle leider sehr zu schaffen macht mit dem Stress der uns Täglich umgibt.

Das ganze "living the fit life" und weiß der Kuckuck was sonst noch auf Instagram so groß vermarktet wird, kam mir immer ein bisschen blöd vor. Je mehr ich gesehen habe wie Leute ihre Grünen Smoothies runterwürgen, desto weniger wollte ich ein Teil dieser "Bewegung" werden.
Ich persönlich fand es immer ein wenig absurd genau das zu tun, was andere meinen zu lieben.

Aber ich muss sagen, dass ich den hype zumindest ein wenig nachvollziehen kann. Ich werde jetzt sicherlich nicht zum Fitness Freak, aber ich denke jeder kann sich zu liebe etwas bewusster leben.
Mit der veganen Ernährungsumstellung dachte ich Anfangs vielleicht eine oder zwei Wochen durchzuhalten. Mittlerweile sind es fast zwei Monate und ich vermisse nichts. Obwohl, stimmt gar nicht, ich trauer immer noch Pizza hinterher. Wobei ohne Käse oder Käseersatz geht das genauso gut.
Auch 20 Minütiges Training 3 mal pro Woche kam mir so viel vor, mittlerweile hat es sich in die Tagesroutine eingeprägt.
Wenn ich mir also etwas in dieser Richtung fürs neue Jahr vornehme, dann ist es nicht Abnehmen, gesund essen oder viel Trainieren. Sondern einfach bewusster mit meinem Körper umzugehen und schauen, was meinem Körper gut tut.

Ausblicke
Vorsätze sind immer ein wenig tricky, man macht sie aber hält sie letztendlich nicht ein.
Es sind meistens die dinge, die man eigentlich schon das ganze letzte Jahr über hätte machen können, aber man schiebt es bis zum ende des Jahres vor sich hin unter dem Vorwand: Neues Jahr, neues Ich.
Wenn man einen Vorsatz nicht wirklich durchziehen möchte, dann wird man es auch nicht tun.

Jedoch finde ich manchmal geht es nicht unbedingt darum sich etwas neues vorzunehmen.  Möchte nicht jeder einfach dieses Gefühl haben mit einem neuen weißen Papier zu beginnen? So fühlt es sich zumindest für mich in jedem neuen Jahr an.
Ob sich Vorsätze halten oder nicht, es tut irgendwie gut eine neue Chance zu bekommen und mit frischen Karten zu spielen.

Habt ihr euch schon etwas fürs neue Jahr vorgenommen? Würde mich mal sehr interessieren!

Schöne Woche wünsche ich euch meine Lieben!
x


Kommentare:

  1. wow, deine fotos sind ein traum! hab dich direkt mal verfolgt und werde dich auf instagram adden ..
    bist wirklich eine ganz hübsche & tolle texte


    würde mich sehr über einen besuch von dir auf meinem blog freuen
    liebste grüße an dich! carolin von

    http://everythingblurry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen dank!:)
      Ganz liebe Grüße x

      Löschen
  2. Deine Bilder sind wirklich toll. Ich kannte deinen Blog bis jetzt noch gar nicht & folge dir direkt mal über GFC. Deine Beiträge sind wirklich super toll & dein Klamottenstil gefällt mir echt gut. Du hast so unglaublich recht damit, dass Gesundheit so verdammt wichtig ist & wir das oftmals vergessen. Viele deiner Worte sprechen mir total aus der Seele und treffen es direkt auf den Punkt. Ich bewundere Menschen, die all diese Gedanken in Worte fassen können weil mir fällt sowas immer sehr schwer.

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank für den lieben Kommentar! Kann ich alles nur zurück geben, bin dir auch gleich mal gefolgt :D

      Ganz liebe Grüße an dich!

      Löschen