August 10, 2016

It's not you, it's me



I take a look in the mirror and say to myself, "Babygirl, you can't survive like this"

Ich könnte jetzt eigentlich noch stundenlang auf den Bildschirm starren und darauf hoffen dass mir der perfekte mit humor angehauchte Einstiegssatz einfallen wird mit dem sich meine 3-monatige Abwesenheit erklärt. Stattdessen schreib ich einfach mal drauf los.

Verrückte 3 Monate waren es seit meinem letzten Post. Wir hatten Winter im Sommer, und dann nur noch Sommer. Dann Abiturprüfungen. Die flogen aber so schnell vorbei dass ich nichts mitbekommen hatte. Dann parties. SO viele Parties. Ich lag safe einen Monat lang im Alkohol Koma. 
Dann ganz viel gejobbt um Geld für Bali auf die Seite zu legen. Mündliche Prüfung. Und letztendlich, Abiball. Der absolut schönste Abend meines Lebens, ehrlich. 
Anschließend ging es weiter mit Uni Bewerbungen und vielen, vielen Selbstzweifeln. Fragen über die Zukunft eröffneten sich, die mir zuvor nicht in den Sinn kamen. Oder ich hatte es schlicht einfach verdrängt. Jura, nicht Jura. Letztendlich ist es nicht Jura. 
Und dann das eklige und bangende Warten und Hoffen. Zusage, keine Zusage. Dann vor ein paar Tagen die Lebensrettende E-Mail. Zusage aus Tübingen. Halleluja. 

Jetzt kann nächste Woche beruhigt nach Bali geflogen werden, sofern der ganze Papierkram bearbeitet wird. Ehrlich, ich hatte absolut keine Lust mich aufs Bloggen zu konzentrieren. 
Es gab einfach nichts was ich gerne hier teilen wollte. Außer vielleicht meine Abiball Fotos. 

Mittlerweile bin ich wieder etwas entspannter. Zumindest ein wenig. Denn Wohnungssuche steht jetzt auch noch an. Aber wer will sich schon beschweren. 

Ich rechne damit ganz viele Bilder und vielleicht sogar Videos aus Bali mit euch zu teilen. Deshalb bin ich froh wieder zurück im Blogging-Land zu sein.

Eine wunderschöne Woche euch meine Lieben!

I could probably stare at the screen for hours to think of a perfect and funny starting line to explain my three month absence. But I guess I'll just get to the point.

Those were some crazy three months, let me tell ya. It was kinda winter in Summer, and then it was really summer. Finals. Those flew by so fast I can't even remember anything. After that was done, parties. A LOT of parties. I think I was in an alcohol coma for a month.
Then I worked a lot to safe up my money for bali. My last Oral exam. And finally, prom night. One of my favourite nights ever, for sure. Afterwards it was all about College applications and a lot of self-doubts. Questions about my future came up that I had never even thought of, or maybe I just suppressed them. Law school or no Law school. At the end, it wasn't Law school. 
And then the horrible waiting started. Acceptance or no acceptance. But then, a few days ago the life saving E-Mail. Acceptance to Uni. Halleluja. 

Now I can go to Bali in peace, at least for now until the paperwork is done. Honestly, I really didn't feel like blogging at all. There wasn't anything I wanted to share on my blog, except maybe my prom pictures. 

Now I'm a little more relaxed. At least a little. Looking for a place near University will be a hassle as well. But who am I to complain. 

I'm pretty sure I'll take loads of pictures in Bali so I'll share them on my blog, so I'm really happy to be back in Blogging-land. 

Have a great Week guys!

x

Kommentare:

  1. schöne bilder :)
    bei mir ist es genau dasselbe nur ich weiß noch nicht, wohin ich gehen werde. Ich habe mich auch in Tübingen beworben für international business und habe eine Absage bekommen.Von anderen unis habe ich Zusagen, aber ich finde es richtig schwierig zu entscheiden, erstmal was zu studieren und auch wo..
    liebe grüße, gabi <3

    AntwortenLöschen